Aktuelles aus unserem Verein
Winterprogramm ist ONLINE
Winterprogramm 2018/2019
 

Ab sofort steht das Winterprogramm auf unserer Homepage bereit.

 

        Image

 

                                              

                                          
Sämtliche Formulare (jetzt auch am PC als PDF ausfüllbar), sowie eine PDF Version des Programmheftes
findet ihr unter Downloads.
 


Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 12. Dezember 2018 )
 
Clubmeisterschaft Wildkogel 17.03.2018

Vergangenes Wochenende hat der Ski-Club Weißenburg die Skisaison
mit der Vereinsmeisterschaft am Wildkogel beendet. 

 

Die beiden diesjährigen Clubmeister des Ski-Clubs heißen
Franziska Fellner und Roland Baum.

 

            Sample Image

 

Bei besten Witterungsbedingungen und einer durch die Wildkogel-Bahnen hervorragend präparierten FIS Rennstrecke konnten die 35 Starter ihr Rennen  mit je zwei Wertungsläufen im Riesenslalom durchführen, um die diesjährigen Clubmeister zu ermitteln.

 

Bei den Damen wie auch bei den Herren entbrannten spannende Zweikämpfe um den Titel. War Susanne Grund  im ersten Durchgang noch mit Laufbestzeit von 36,07 Sekunden unterwegs, wurde sie im zweiten Lauf  von Franziska Fellner mit nur 35,49 Sekunden klar abgefangen.  Franziska Fellner konnte das Rennen bei den Damen mit der besten Gesamtzeit von 1:12,28 Minuten für sich entscheiden  und wurde neue Clubmeisterin. Auf Platz 2 folgte mit einem Abstand von nicht einmal fünf Zehntel Sekunden Susanne Grund  01:12,61. Zara Sörensen fuhr mit 1:14,05 Minuten auf Platz 3. Nicole Bengel 01:15,03 und Franziska Hagn 01:18,83 folgten auf den Plätzen 4 und 5.

 

Bei den Herren dominierte Thomas Fellner mit einer Bestzeit von 32,77 Sekunden deutlich, musste aber wegen eines Torfehlers den Titel des Clubmeisters Roland Baum überlassen. Baum verwies durch zwei hervorragende Läufe mit 33,76 Sekunden im ersten Durchgang und mit 33,54 Sekunden beim zweiten auch den nach Lauf 1 führenden Gerhard Hagn 1:07,74 auf den zweiten Platz. Der Zeitabstand zwischen den beiden Erstplatzierten betrug auch hier weniger als fünf Zehntel Sekunden. Dritter bei den Herren wurde Sportwart Christian Beck 1:07,93. Ihm fehlten nur 19 Hundertstel Sekunden auf Gerhard Hagn.

Michael Haydn 01:09,57 als vierter und Thor Sörensen 01:14,15 als fünfter folgenden auf den weiteren Plätzen.

 

Die schnellsten Schüler waren die Geschwister Zara und Thor Sörensen.

 

Für Spannung sorgte auch die Entscheidung der Mannschaftswertung. Es siegte die Mannschaft 1 mit Gerhard Hagn, Frank Hauser sowie Sofia und Sandro Loy mit einer Zeit 1:51,59  Minuten vor der Mannschaft 5  mit Roland Baum, Susanne Grund, Martina Haydn und Jessica Wintersberger (1:51,99 Minuten)  und der Mannschaft 4  (1:52,33 Minuten) mit Christian Beck, Franziska Fellner, Christa Gronauer und Emma Rauh.

 

            Sample Image

  

Mit der Siegerehrung im Hotel Grundlhof in Bramberg und der anschließenden Apres-Skiparty mit DJ Michel fand die Skisaison des Ski-Clubs einen schönen Ausklang.

 

Die Wertungen im einzelnen:

 

DAMEN:                                                    1. Lauf                  2. Lauf                 Gesamtzeit

1. Fellner Franziska                                00:36,79               00:35,49               01:12,28

2. Grund Susanne                                   00:36,07               00:36,54               01:12,61

3. Sörensen Zara                                     00:36,84               00:37,21               01:14,05

4. Bengel Nicole                                      00:37,89               00:37,14               01:15,03

5. Hagn Franziska                                   00:39,71               00:39,12               01:18,83

 

HERREN:

1. Baum Roland                                      00:33,76               00:33,54               01:07,30

2. Hagn Gerhard                                     00:33,58               00:34,16               01:07,74

3. Beck Christian                                     00:34,38               00:33,55               01:07,93

4. Haydn Michael                                   00:35,13               00:34,44               01:09,57

5. Sörensen Thor                                    00:37,21               00:36,94               01:14,15

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 21. März 2018 )
 
Cold Water Challenge 24.02.2018

"Snow & Ice Challenge" des Ski-Clubs am Sudelfeld

 

Was für ein Wochenende. Bringen am Sonntag unsere Kufen-Cracks dem Rekord-Weltmeister Russland bei der Olympiade fast eine Niederlage bei. Und am Samstag erfüllten wir unsere Nominierung des Geh-Punktes zur Cold Water Challenge mit Bravour.

 

    Sample Image

 

Ihr seid schon ein cooler Haufen und hier meine ich nicht nur unsere wagemutigen Ski- und Snowboardfahrer diese aber ganz besonders, da sie sich in Bikini und Badehose bei -10°
im Sudelfeld in die Abfahrt stürzten, um sich im Ziel von den Kindern mit mindestens so
kalten Schnee beschmeißen zu lassen.

Dies gilt auch für diejenigen die das Event mit organisierten und unseren Brotzeitsponsoren Metzgerei Zur blauen Glocke, Strauß Karl Brauerei, Wirtshaus Zum Torwart, und nicht zuletzt allen Fahrtteilnehmern, die ihr Liftkartenpfand spendeten.

 

                    Sample Image

 

Das Ergebnis kann sich ebenso sehen lassen wie das Event-Video  auf Facebook und unserer Homepage. 368,- € konnten wir für den guten Zweck einnehmen, das wir auf den runden
Betrag von 400.- € aufstocken werden und dem St. Antonius Kinderheim in Gersdorf
spenden werden.

 

Vielen herzlichen Dank an alle

 

Günther Fellner

 

 

 Sample Image

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 1. März 2018 )
 
Rekordbeteiligung beim Training der Skiclub-Kids

Ob es am Besuch des Nikolaus beim Training am 11. Dezember 2017 der Skiclub-Kids gelegen hat? Mit 42 Kindern und Jugendlichen stellte sich beim  Kindertraining „Fit for Snow“ des Weißenburger Skiclubs ein neuer Teilnehmerrekord ein.

 

 Active Image

Foto: Andreas Stiepak

 

Lobende Worte fand der Nikolaus nicht nur für den Trainingseifer der Nachwuchsskifahrer, sondern auch für die Trainingsarbeit von Franziska Fellner und ihrer Co-Trainer Max Schwarz, Cedric Grund, Jonas Trögl, Franziska Hagn und Johannes Rauh.

Der Weißenburger Skiclub startet jeweils im Herbst mit der Skifitness  „Fit for Snow“, damit Form und Kondition bei den Skifahrten stimmen.

Im Frühjahr tauschen die Skiclub-Kids Turnhalle und Ski gegen Inlineskates und trainieren einmal wöchentlich am Skaterplatz in der Rezataue.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 1. Januar 2018 )